Probleme bei der MP3 – Wiedergabe vom USB-Stick.

Immer wieder konnte mein Autoradio MP3’s vom USB-Stick nicht wiedergeben, dem bin ich nun mal auf dem Grund gegangen. Schließlich tritt das nicht nur am ALPINE X902d-s906 auf, sondern an einigen anderen auch. Je nach dem, wie der MP3-Player im Autoradio programmiert wurde.
Gleich vorab, ich bin KEIN Programmierer oder sonst ein Elektronik-Freak. Aber MP3’s will ich dennoch hören …
Auch ist das eher eine “Memo” für mich, damit ich beim nächsten Mal nicht wieder so viel Zeit (bis zur anständigen MP3-Wiedergabe) vertrödle … 😉

Also, dass Problem ist der Mac. Oder besser das Betriebssystem OSX. Selbes legt auf Wechselmedien immer noch versteckte Systemdateien und Systemordner ab. Um das Medium beim nächsten Einlegen schneller/besser lesen/wiedergeben zu können. Es sind Dateien und Ordner mit einem Punkt vor der Bezeichnung. Damit weiß der Mac, dass es Systemdaten sind und blendet sie aus.
Bei manchen Kopier-/Lösch-/Umbenennungsvorgängen legt er sogar einer Kopie jeder bearbeiteten Datei als Systemdatei ab. Genau deswegen zeigt das Radio dann mehr Titel an, wie im Ordner sind …

Vorbereitung des USB-Sticks zur Wiedergabe von MP3 …

Grundsätzlich solltet ihr das Medium als “Fat32” formatieren. Am Mac geht das mit dem Festplattendienstprogramm. Achtung!!! Formatiert euch nicht das falsche Medium, sonst gehts Licht aus … 😉

Die Lösung für das MP3-Problem …

Ab macOS Sierra (10.12) können die versteckten Dateien und Ordner mit folgender Tastenkombination angezeigt werden: Comand-/Befehlstaste ⌘ und Umschalttaste ⇧ und . (Punkt).
Das was ihr dann zusätzlich zu den Ordnern und MP3’s seht, einfach löschen.
Nicht gelöscht werden kann der Ordner “.Trashes”. Das ist quasi der Papierkorb des USB-Sticks.
Den Papierkorb (am Mac) solltet ihr auch leeren, so lange der Stick noch als Laufwerk angemeldet ist, sonst liegen die gelöschten Daten noch im Papierkorb des Sticks.
Das Ausblenden der versteckten Daten geht dann auch wieder mit der gleichen Tastenkombination …

Und “spielts” nun?

Nicht immer …
Warum auch immer – mit oben genannter Variante werden nicht alle versteckten Systemdateien angezeigt.
Hab den Stick nun mal in den PC gesteckt. Gut noch so eine alte XP-Kiste zu haben. Wenn ich ihn auch nur mit Grauen anschalte … 😉
Na egal.
Stick rein, Dateien anzeigen, in den Option (Extras > Optionen > Ansicht > Versteckte Dateien und Ordner > alle Dateien und Ordner anzeigen) die Ansicht der versteckten Systemdateien freigeben und dann mit der Suche nach “._” über den Stick gehen und diese Daten KOMPLETT löschen.

Oder eben gleich mit dem PC überspielen.

Für den Mac werde ich noch ein Toolchen kaufen, was den Job für mich übernimmt, ohne den PC starten zu müssen 😉
Sollte jemand einen Tipp haben, ich bin für alles offen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.